EIN DANKESCHÖN

 

WILDWECHSEL und das Junge Staatstheater Parchim danken dem Arbeitskreis Ost der Kinder- und Jugendtheater für die vielen Gedanken, Gespräche und Angebote zur Realisierung des Festivals.


Das Festival dankt außerdem allen Mitwirkenden bei dem Straßentheaterspektakel „Denkmäler der Vergangenheit“, zuvörderst den Schüler*innen der Grundschule West, der Regionalen Schule „J. W. v. Goethe“ sowie der Adolf Diesterweg Grundschule in Parchim. Außerdem den drei im September frisch zu uns gestoßenen FSJler*innen des Jungen Staatstheaters Parchim sowie dem Heimatbund Parchim e. V., namentlich Herrn Mark Riedel und Wolfgang Westphal. Ein großer Dank auch an die Theaterkünstler*innen aus unseren Partnertheatern, welche unentgeltlich Miniaturinszenierungen geschaffen und sie entlang unseres theatralen Stadtspaziergangs auf den Weg platziert haben.


Schließlich dankt das Junge Staatstheater Parchim/Mecklenburgische Staatstheater der Stadt Parchim und allen ausführenden Organen, welche das Festival gerne angenommen und mit ihrer Unterstützung beflügelt haben.

 

DAS JUNGE STAATSTHEATER PARCHIM/MECKLENBURGISCHE STAATSTHEATER DANKT ALLEN FÖRDERERN UND UNTERSTÜTZERN – OHNE SIE WÜRDE ES DAS FESTIVAL NICHT GEBEN!