DIE PREIS
VERLEIHER*
INNEN

Neu bei WILDWECHSEL: Ausschließlich die Kinder- und die Jugendjury verleihen in diesem Jahr die Preise für die herausragendsten Aufführungen.


In den Herbstferien haben sich die Kinder- und die Jugendjury gegründet. Sie haben zwei Inszenierungen am Mecklenburgischen Staatstheater gesehen, selbst Theater gespielt und sich dabei immer gefragt: War das jetzt gutes Theater? Was ist eigentlich gutes Theater?


Zur großen Preisverleihung am 18. OKT 2019 sind sie es, die sich entscheiden müssen! Welches Theater soll den mit 1.000 EUR dotierten WILDWECHSELPREIS DER KINDERJURY, wer den ebenfalls mit 1.000 EUR dotierten WILDWECHSEL-PREIS DER JUGENDJURY erhalten?

 

Jugend
jury

Für die Jugendjury gibt es fünf Inszenierungen zu sehen und auszuwerten: DRAUFGÄNGERINNEN, DAS ENDE VON EDDY, LOVE ME HARDER, REGARDING THE BIRD und DAS WIRD MAN DOCH MAL SAGEN DÜRFEN. Aus der Parchimer Regionalen Schule „J. W. v. Goethe“ und dem Jugendspielclub Schwerin kommen dafür vier Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren zusammen.

 

Jugendjury
WILDWECHSEL 2019

Max Friede, 14 Jahre

Robart Lalov, 14 Jahre

Sarah Schleinitz, 15 Jahre

Anna-Lena Jantzen, 17 Jahre

 

LEITUNG

Nele Tippelmann (Künstlerische Leitung Theaterpädagogik, Vermittlung und Partizipation) und Luisa Gohlke (FSJ Kultur)

Kinder
jury

Die Kinderjury verbringt zwei Vormittage beim Festival und sieht die Inszenierungen AUFSTAND DER DINGE, SCHNÜRCHEN, ZUHAUSE und BREMER STADTMUSIKANTEN. Dabei sind sechs Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren aus Parchim und Schwerin.

 

Kinderjury
WILDWECHSEL 2019

Carl Averdunk, 7 Jahre
Frerich Averdunk, 8 Jahre
Amy Sue Arndt, 8 Jahre
Louis Taiowa Consten, 11 Jahre
Lara Steinkamp, 12 Jahre
Friederike Eilemann, 12 Jahre

 

LEITUNG

Anne Wittmiß (Theaterpädagogin am Standort Parchim)

 

 

Kinderjury WILDWECHSEL 2019